Messe Frankfurt
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Munich Fabric Start
04.09.2018 - 06.09.2018
Meldung lesen
Avantex
17.09.2018 - 20.09.2018
Meldung lesen
Texworld
17.09.2018 - 20.09.2018
Meldung lesen
PERFORMANCE DAYS functional fabric ...
28.11.2018 - 29.11.2018
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
Umsätze und Beschäftigung im Plan
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Die außerordentlich positive Entwicklung der vergangenen Monate bei Bekleidung setzt sich fort, so dass in diesem Teilsegment die wichtigen Konjunkturindikatoren über den Erwartungen liegen. Bei Textil war die Entwicklung der jüngsten Zeit eher unbefriedigend, jedoch scheinen sich auch hier die Daten wieder etwas positiver zu entwickeln. Die gesamten Umsätze der Branche liegen einen Monat vor Jahresende mit +1,7 % gegenüber dem Vorjahr genau im Rahmen der Erwartungen und die Beschäftigungsentwicklung übertrifft die ursprüngliche Prognose von +0,5 % mit +0,9 % sogar. Nach einem durchwachsenen Jahresverlauf deutet der aktuelle ifo-Index auf ein versöhnliches Gesamtjahr 2017 hin.

Die Umsätze des Jahres steigen auch im November an. Textil macht dabei den verlorenen Boden mit einem Monatsplus von +7,0 % wieder etwas gut und steht jetzt kurz vor dem Jahresende bei immerhin +1,2 % Plus gegenüber dem Vorjahr. Der Bekleidungsumsatz wächst im November um +0,5 %, per November stehen hier jedoch erfreuliche +2,5 % Umsatzwachstum zu Buche. Insgesamt steigen die Umsätze per November um +1,7 %. Dies ist auch der für das Gesamtjahr 2017 prognostizierte Wert (Textil +2,0 %, Bekleidung +1,5 %).

Die Beschäftigung in der Branche steigt weiter an (Textil +0,9 %, Bekleidung +0,8 %). Insgesamt sind in der Branche +0,9 % mehr Menschen als im Vorjahr beschäftigt. Dieser Wert liegt klar über den für 2017 ursprünglich prognostizierten +0,5 % Beschäftigungswachstum. Die geleisteten Arbeitsstunden liegen per November insgesamt genau auf dem Vorjahresniveau.

Die inländische Produktion2) steigt im Jahresverlauf im Textilsektor an und sinkt im Bekleidungsbereich. In den ersten elf Monaten wurden +2,9 % mehr Textilprodukte im Inland hergestellt, im Bekleidungssegment waren es -3,2 % weniger.

Die Indikatoren bei den Aufträgen sind in beiden Segmenten, insbesondere aber für die Bekleidungssparte, seit einigen Monaten positiv. Insbesondere die Auftragseingänge entwickeln sich für das Bekleidungssegment gut, entsprechend positiv stellen sich insgesamt auch Auftragsbestand und Reichweiten der Aufträge dar. Die Erzeugerpreise bleiben bei beiden Segmenten sehr stabil. Während jedoch für die Bekleidungsindustrie die Preise nahezu unverändert bleiben, steigen die Erzeugerpreise für die Textilindustrie leicht an, per November sind es unverändert +0,6 %.

Die Daten zum Umsatz im Bekleidungseinzelhandel erholen sich in den letzten Monaten des Jahres überaus deutlich: Bis Ende November haben sie dadurch trotz des schwachen Jahresstarts um +8,3 % zugelegt, das ist deutlich mehr als die Umsatzsteigerung im gesamten Einzelhandel, die lediglich +4,6 % betrug.

Auch beim Außenhandel3) spiegelt sich die aktuell expansive Entwicklung bei Bekleidung wider: Die Ausfuhren stiegen in den ersten elf Monaten um +17,3 %, bei Textil waren es immerhin +2,6 %. Insgesamt legt das Exportvolumen damit um +11,1 % zu. Besonders stark stiegen dabei die Exporte in die Schweiz. Auch die Einfuhren steigen in der Bekleidungsindustrie (+2,8 % per November) an. In der Textilindustrie steigen die Einfuhren um +0,7 %. Der Einfuhrüberschuss sinkt um -13,0 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Rohstoffeinfuhren steigen per Monat November um +3,6 %.

ifo-Konjunkturklimaindex Januar 2018
Das Gesamtklima des verarbeitenden Gewerbes ist in den vergangenen zwölf Monaten stetig angestiegen und spiegelt die aktuell hervorragende Verfassung der deutschen Industrie wider. Bei den Indexwerten für Bekleidung und Textil ist der Verlauf weniger eindeutig; die Werte liegen aktuell auf demselben Niveau wie noch im Januar des vergangenen Jahres. Immerhin scheint die Phase gedämpfter Erwartungen, die sich zur Jahresmitte 2017 zeigte, allmählich überwunden zu sein. Trotz der vergleichsweise volatilen Entwicklung haben sich die Konjunktureinschätzungen der Unternehmen über die vergangenen Monate hinweg eher optimistischer präsentiert.
Creora
Meistgelesene News
Was verdient der Modehandel an einem Kleidungsstück? Meldung lesen
Konjunktur schwächelt weiter Meldung lesen
Drei Challenges, sechs hoch innovative und nachhaltige Lösungen Meldung lesen
Trevira und imat-uve bringen 3D-Flachstrick ins Automobil-Interieur Meldung lesen
OEKO-TEX und AMD Kooperation: Bekanntgabe der Gewinner Meldung lesen
Green Fashion Brands verzeichnen Wachstum auf der INNATEX Meldung lesen
Maschenindustrie sieht Wolken am Konjunkturhimmel Meldung lesen
Der Brexit und seine realen Auswirkungen Meldung lesen
Masterstudentin der Hochschule Niederrhein gewinnt Vidya Award Meldung lesen
PrimaLoft setzt Weltraumtechnologie in Outdoor-Produkten ein Meldung lesen
Verbesserte Farbbeständigkeit: Cordura weitet TrueLock Faserplattform aus Meldung lesen
Hyosung Neuheiten: 4-Wege-Stretch creora® Fit2 und creora® eco-soft Meldung lesen
Kinderbekleidung: Markt wächst nur schwach trotz positiver Geburtenraten Meldung lesen
Von der Textilökologie zum holistischen Ansatz Meldung lesen
Gewinner des FRANKfurtstyleaward 2017 zur Vancouver Fashion Week Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2018 ftt-online.net